Koray Yılmaz-Günay
  • Rassismus und Klassismus – Verwandtschaften & Verschränkungen
    Von März bis November 2015 boten das → August-Bebel-Institut und das → Antidiskriminierungsnetzwerk des → Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg eine Veranstaltungsreihe zum Verhältnis von → Rassismus und Klassismus an, die von Manuela Bauche, Anh Ngo und Anna Oelhaf kuratiert wurde. Im Einführungsgespräch diskutierte ich mit Tanja Abou und Çağrı Kahveci (Moderation: Manuela Bauche) erste Fragen zum Verhältnis von rassistischer Diskriminierung und Klassenverhältnissen, darunter insbesondere auch das Beispiel «Armutszuwanderung». In diesem Diskurs werden Menschen nicht nur fremd-gemacht, sondern zugleich auch auf ihre ökonomische Verwertbarkeit reduziert werden. Allzu oft entscheiden zudem Sprache/Sprachniveau, Äußeres und ökonomischer Stand darüber, wie erfolgreich die Suche nach […]
  • No Divide and Rule
    Am 27. Juni 2013 habe ich auf Einladung des → Ballhauses Naunynstraße und des → Kultur- und Gesellschaftsmagazins Freitext mit Bilgin Ayata, Mutlu Ergün, Grada Kilomba, Isidora Randjelović und Tayo Onutor im Ballhaus Naunynstraße über ein paar sehr grundsätzliche Dinge gesprochen. → No Divide and Rule ging der Frage nach, wie es sich verhält mit der Solidarität zwischen sogenannten Communitys. Woher kommt Solidarität – wie muss sie aussehen? Die gesamte Veranstaltung ist audio-dokumentiert und kann nach-gehört werden. Bitte sprechen Sie mich dazu an.
back to top