Home Engagement

Migrationsrat Berlin-Brandenburg e.V.

Seit dem 23. März 2012 bin ich Vorstandsmitglied des MRBB – einem bundesweit einmaligen Dachverband von fast achtzig Migrant_innen-Selbstorganisationen. Hier geht es zur Internetseite des MRBB.

 

Arbeitskreis Neue Erziehung (ANE)

Der Arbeitskreis Neue Erziehung unterstützt seit über 60 Jahren Eltern dabei, ihre Kinder zu selbstbewussten und wachen Mitgliedern der Gesellschaft zu erziehen. Er bietet Eltern ein demokratisches Forum und ist ein Sprachrohr für die Interessen von Eltern und Kindern in der Öffentlichkeit. Die Angebote richten sich an alle Eltern, unabhängig von ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft. Bekannt sind vor allem die «Elternbriefe», es gibt aber auch ein Elternportal, eine interkulturelle Familienberatung und Materialien z. B. für den Gebrauch in Schulen. Informieren Sie sich hier. Ich bin Teil des Mitglieder-Ausschusses beim ANE.

 

DIE LINKE

Ich bin seit etwa 10 Jahren Mitglied der Partei DIE LINKE, seit Herbst 2010 bin ich Mitglied des Vorstandes im Bezirksverband Tempelhof-Schöneberg. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auf den Themen Anti-Rassismus sowie Queer- und Geschlechterpolitik. Hier gelangen Sie auf die Internetseite des Landesverbandes, hier zum Bezirksverband Tempelhof-Schöneberg.

 

Save me – Berlin sagt ja! Menschenrechte kennen keine Grenzen!

Ich bin einer von etwa 700 Botschafter_innen der Berliner «Save Me»-Kampagne, die aus Anlass des Internationalen Flüchtlings-Tages am 20. Juni 2008 gestartet wurde. Ich setze mich für eine Politik ein, die Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten kontinuierlich aufnimmt. Die aktuelle, sehr restriktive bundesdeutsche und europäische Flüchtlingspolitik muss schnell überwunden werden! Der weite, teure und gefährliche Weg nach Europa ist mit Hürden verstellt, die nahezu unüberwindbar sind. Tausende versuchen es trotzdem und sterben auf der Flucht. Die Kampagne setzt sich dafür ein, Flüchtlinge direkt nach Deutschland zu holen («Resettlement» bzw. «Neuansiedlung»). Hier kommen Sie zur Internetseite der Kampagne.

 

Verein für Demokratische Kultur in Berlin

Der VDK ist Träger der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin und des Projekts Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus in kommunalen Gremien Berlins – Dokumentation und Analyse. Ich habe zwischen 2005–2008 beim VDK gearbeitet und bin derzeit Mitglied. Hier finden Sie weitere Informationen.